Zur Weihnachtszeit ein ...


So wird das Früchtebrot gemacht

Die Zubereitung

Die Eier werden vorsichtig getrennt. Das Eiweiß erst mal kühl stellen und dann zu steifem Schnee schlagen. Die Hasel- und Walnüsse hacken, die Feigen, die entkernten Datteln, das Zitronat und Orangeat grob hacken. Die Orange und die Zitrone sauber abreiben, schälen, den Saft ausdrücken, das weiße der Schale auskratzen und die Schale dann klein schneiden (so klein wie möglich).

Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Früchte, Rosinen sowie die Schalen der Zitrusfrüchte, danach Zitronen- und Orangensaft sowie das Gewürzpulver unterrühren. Nun nach und nach das Mehl hinzu geben. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Nun in eine gefettete Kastenform, die vorher mit Semmelbrösel ausgestreut wurde, einfüllen. Dann geht es in den Ofen. Nach dem Backen abkühlen lassen, stürzen und mit Puderzucker bestreuen.

So sieht das Früchtebrot fertig aus


260 KB als PDF Datei


Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.